Deutsches Seminar

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
75 %

Am Deutschen Seminar der Universität Zürich ist im Projekt «Johann Caspar Lavater: Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel» ab 1.1.2022 eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in neu zu besetzen.

Ihre Aufgaben

Ihr Profil

Erwartet wird ein überdurchschnittlicher Doktoratsabschluss im Bereich Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Zum Stellenprofil gehört ein Forschungsschwerpunkt in der Literatur des 18. Jahrhunderts sowie im Bereich Textkritik und Editionswissenschaft. Erwartet wird die Bereitschaft, sich in das Werk Johann Caspar Lavaters als Forschungsschwerpunkt zu vertiefen. Außerdem wünschenswert sind Fremdsprachenkenntnisse (sehr gutes Englisch) sowie gute EDV-Kenntnisse.

Wir bieten Ihnen

Arbeitsort

Deutsches Seminar, Schönberggasse 2, 8001 Zürich

Stellenantritt

Der Stellenantritt erfolgt per 1. Januar 2022 oder nach Vereinbarung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. August 2021 als ein integrales PDF-Dokument ein: Heften Sie bitte folgende Unterlagen zusammen: Bewerbungsbrief; Lebenslauf; Verzeichnis der Publikationen; Zeugniskopien (Arbeitszeugnisse und Diplome).

Bitte schicken Sie in einem zweiten PDF-Dokument zudem Ihre Promotionsarbeit.

Senden Sie diese Unterlagen an folgende Email: Irmgard.Thiel@ds.uzh.ch

Weitere Auskünfte

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleitung: Dr. Ursula Caflisch-Schnetzler oder Prof. Davide Giuriato