Rechtswissenschaftliches Institut

Wissenschaftliche Assistenz (mit Promotionsmöglichkeit)
50 %

Der Lehrstuhl von Prof. Dr. iur. Walter Boente ist der Forschung und Lehre im schweizerischen Privatrecht gewidmet. Schwerpunkt der Tätigkeit bilden die Rechtstheorie und das Zivilrecht, insbesondere das nationale und internationale Personen-, Erb- und Familienrecht. Der Lehrstuhl ist in verschiedene europäische Forschungsnetzwerke eingebunden und arbeitet eng mit internationalen Organisationen zusammen. Weiterer Schwerpunkt der Lehrstuhlarbeit ist die Aufarbeitung aktueller und historischer juristischer Inhalte für Webapplikationen.

Ihre Aufgaben

Die Tätigkeit am Lehrstuhl umfasst insbesondere die Vorbereitung von Lehrveranstaltungen (Materialien, Übungen) und Publikationen (Recherchen, Korrekturen) des Lehrstuhlinhabers. Die selbständige Betreuung eigener Lehrveranstaltungen kann auf Wunsch gefördert werden. Bei entsprechender Qualifikation erfolgt eine Einbindung in laufende Projekte zur digitalen Lehre bzw. im Bereich der Digital Humanities (Betreuung, Programmierung, Netzwerkbildung).

Ihr Profil

Vorausgesetzt wird ein bereits erfolgter oder unmittelbar bevorstehender guter Masterabschluss und ein besonderes Interesse am Privatrecht. Neben sehr guten Deutschkenntnissen erwarten wir die Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten. Aufgrund der engen Zusammenarbeit des Lehrstuhls mit internationalen Forschungsnetzwerken und Universitäten im Ausland sind weitere Fremdsprachenkenntnisse sehr willkommen.

Eine gewisse technische Affinität ist aufgrund der starken Ausrichtung des Lehrstuhls im Bereich digitaler Lehre bzw. den Digital Humanities von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung. Das gleiche gilt für etwaige Programmierkenntnisse.

Wir bieten Ihnen

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit flexiblen Arbeitszeiten in einem engagierten Team. Diversität und Inklusion sind uns ein wichtiges Anliegen. Der/die Stelleninhaber/in wird Teil des Lehrstuhlteams, erhält einen eigenen Arbeitsplatz am Rechtswissenschaftlichen Institut und profitiert von den Vorteilen eines universitären Arbeitgebers. Die Arbeitszeit kann flexibel nach Absprache mit dem Lehrstuhlinhaber eingeteilt werden. Die Vergütung erfolgt nach kantonalen Richtlinien.

Wird eine Promotion angestrebt, ist der Lehrstuhlinhaber gerne auch bei der Suche nach einem geeigneten Promotionsthema im Bereich der Schwerpunkte des Lehrstuhls behilflich. Dies gilt namentlich für das geltende Personen-, Familien- und Erbrecht sowie weitere aktuelle rechtsdogmatische Fragen mit historischem Hintergrund. Projekte mit Auslandsbezug sowie etwaige Auslandsaufenthalte werden gefördert.

Arbeitsort

Rämistrasse 74, 8001 Zürich

Stellenantritt

Der Stellenantritt kann zeitnah erfolgen, aber auch flexibel vereinbart werden.

Weitere Auskünfte