Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention , Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung

Mitarbeiter*in Suchtprävention
60-70 %

Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich setzt sich für die Gesundheit der Zürcherinnen und Zürcher ein. Wir arbeiten im Auftrag der Gesundheitsdirektion. Im Rahmen von kantonalen Programmen setzen wir eine breite Palette an Projekten um, koordinieren die Prävention im Kanton und informieren die Bevölkerung mittels Publikationen, Kampagnen und Veranstaltungen.

Auch die Koordination der Suchtprävention im Kanton Zürich gehört zu unseren Aufgaben. Die Suchtprävention ist im Kanton Zürich in einem Verbund von aktuell 15 Stellen organisiert. Wir sind verantwortlich für die inhaltliche Weiterentwicklung und Qualitätssicherung im Verbund, für die Sicherstellung der Vernetzung und des Wissenstransfers zwischen den Stellen, für die Öffentlichkeitsarbeit im Verbund sowie für das Management von Leistungsvereinbarungen mit den einzelnen Stellen und Fachorganisationen, inkl. Controlling und administrative Aufgaben.

Ihre Aufgaben

Sie sind zusammen mit der Abteilungsleitung zuständig für die Gesamtkoordination und inhaltliche Weiterentwicklung des Verbunds der Stellen für Suchtprävention. Sie leiten verbundsinterne Prozesse zur Angebotsentwicklung und Qualitätssicherung sowie zum Wissensmanagement. Die Erarbeitung von Grundlagen und Konzepten gehört auch zu Ihrem Arbeitsgebiet. Sie sind zuständig für die Vor- und Nachbereitung von Stellenleitenden-Konferenzen und leiten dabei die vorbereitenden Sitzungen. Sie entwickeln zusammen mit externen Partnerorganisationen inhaltliche Schwerpunkte. Sie sind zuständig für das Management von Leistungsvereinbarungen mit einzelnenen Stellen und weiteren Fachorganisationen im Bereich Suchtprävention inkl. Verhandlungen und Controlling. Sie unterstützen die Kommunikationsverantwortlichen des Verbunds bei der Konzeption und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit im Verbund. Auch die Zusammenarbeit mit der Programmleitung Tabakprävention zählt zu Ihren Aufgaben. Sie arbeiten intern in engem Kontakt mit der Kommunikationsverantwortlichen, der Programmleitung Tabakprävention und der Abteilungsleitung. Mit zahlreichen externen Stellen und Fachorganisationen sind Sie in regelmässigem Austausch.

Ihr Profil

Sie haben eine höhere Ausbildung im sozialwissenschaftlichen oder medizinischen Bereich, eine Weiterbildung in Public Health und bringen mehrere Jahre Berufspraxis in der Suchtprävention mit. Insbesondere haben Sie Erfahrung in der Gestaltung von kooperativen und effizienten Arbeitsprozessen in einem komplexen Arbeitsumfeld mit vielen Akteuren, im Management von Leistungsvereinbarungen, in der Recherche und Aufbereitung von fachlichen Grundlagen und in der Leitung und Administration von Gremien.

Das Thema der Suchtprävention liegt Ihnen am Herzen und Sie bringen konkretes Praxiswissen mit. Sie schätzen es, ein Arbeitsfeld aktiv gestalten zu können. Sie sind eine belastbare, initiative und engagierte Persönlichkeit, die geschickt kommunizieren und Verhandlungen führen kann, sowie eine kooperative Arbeitsweise pflegt. Eine kollegiale und freundliche Zusammenarbeit ist Ihnen wichtig. Eine Vertrautheit mit dem Kanton Zürich und Interesse für politische Prozesse runden Ihr Profil ab.

Wir erwarten sehr gute Kenntnisse der Office-Programme, insbesondere Power Point und andere Präsentationsprogramme sowie Kenntnis von Online-Präsentationsformaten, stilsicheres Deutsch, Englisch- und Französischkenntnisse.

Wir bieten Ihnen

Wir bieten eine interessante Tätigkeit im Gebiet der Prävention und Gesundheitsförderung. Das dynamische Arbeitsgebiet schafft zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten mit externen Partnerorganisationen. Die Entlöhnung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Reglement des Kantons Zürich.

Arbeitsort

Der Arbeitsplatz befindet sich an attraktiver Lage in der Nähe des Hauptbahnhofs Zürich.

Stellenantritt

Ab 1. Mai 2021 oder nach Vereinbarung.
Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. November 2020 elektronisch bei Sibylle Brunner.
Bitte senden Sie Ihre elektronische Bewerbung, inklusive Motivationsschreiben, mit den üblichen Unterlagen in Form einer (einzigen) PDF-Datei an unser Sekretariat

Weitere Auskünfte