Institut für Erziehungswissenschaft

Assistenzen und Postdoc/Oberassistenz
60-70 %

Am neu besetzten Lehrstuhl für Berufs- und Weiterbildung sind insgesamt drei Stellen im Umfang von je 60-70% zu besetzen (2 Assistenzen; 1 Postdoc/Oberasssistenz).
Der Lehrstuhl verantwortet gemäss seiner Denomination Lehre in den Studiengängen des Instituts für Erziehungswissenschaft sowie die berufspädagogische Zusatzqualifikation innerhalb des Lehrdiploms für Maturitätsschulen. Arbeitsschwerpunkte liegen in der Erforschung von Institutionalisierungsformen erwerbsorientierter Bildung im internationalen Vergleich und in der Forschung zu Lernorten und Bildungsräumen in der Berufs- und Weiterbildung

Ihre Aufgaben

Die drei ausgeschriebenen Stellen beinhalten eigenständige Lehr- und Forschungsaufgaben sowie verschiedene Lehrstuhlaufgaben in den Bereichen Forschung, Lehre und Kooperation. Sie bieten Möglichkeiten zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation.

Ihr Profil

Sie verfügen über einen hervorragenden erziehungswissenschaftlichen Studienabschluss (MA) respektive Promotion und haben einen inhaltlich-thematischen Bezug zur Berufsbildung respektive der Weiterbildung. Sie bringen forschungsbezogene Kompetenzen (qualitativ und / oder quantitativ) mit und haben eine hohe Affinität zu theoretischen Fragestellungen im Schnittfeld von Bildung und Beschäftigung. Kenntnisse des Berufsbildungssystems der Schweiz sind von Vorteil. Offenheit für internationale und interdisziplinäre Perspektiven werden erwartet.

Wir bieten Ihnen

Wir bieten eine vielseitige, anspruchsvolle und anregende akademische Tätigkeit im aufzubauenden Lehrstuhl. Sie erhalten bei uns die Möglichkeit zur Promotion resp. Habilitation und die Möglichkeit, sich in der Scientific Community zu vernetzen. Diversität und Inklusion haben einen hohen Stellenwert.

Arbeitsort

Kantonsschulstrasse 3, 8001 Zürich

Stellenantritt

Der Stellenantritt erfolgt per 1. Juni oder nach Vereinbarung. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis am 12. April 2021 ein.
Beim Bewerbungsschreiben wird neben den üblichen Unterlagen ein Motivationsschreiben erwartet, in dem die Bewerberin/der Bewerber ausgehend vom ihrem/seinem bisherigen Werdegang und den akademischen Interessen ihr/sein spezifisches Interesse für eine der zu besetzenden Stellen am Lehrstuhl für Berufs- und Weiterbildung darlegt.

Weitere Auskünfte