Asien-Orient-Institut

2 wissenschaftliche Assistenzen Moderne Indologie/ Südasienwissenschaft (mit der Möglichkeit zur Promotion)
50 %

Die Abteilung für Indologie am Asien-Orient-Institut (AOI) befasst sich mit den sozialen, kulturellen und politisch-ökonomischen Entwicklungen auf dem indischen Subkontinent von der Antike bis zur Gegenwart. In unserem Schwerpunkt "Modernes Indien/Südasien" konzentrieren wir uns auf die sozialen und religiösen Transformationsprozesse in der Region und wie sich diese in der Politik widerspiegeln. Zu den spezifischeren Interessensgebieten gehören unter anderem Kaste, Verwandtschaft und Geschlecht, Politik und Zivilgesellschaft, Bürokratie, Religion und Politik, Umwelt, internationale und regionale Migration, Arbeit und Wohlfahrtssysteme (Gesundheitswesen, Renten, Recht auf Arbeit usw.).

Ihre Aufgaben

Als Assistent*in an unserer Abteilung werden Sie

Ihr Profil

Sie benötigen einen Master-Abschluss in Indologie/Südasienstudien oder einen Master-Abschluss mit einem regionalen Schwerpunkt in Südasien aus Disziplinen wie Ethnologie, Humangeographie oder politischer Geographie, Internationalen Entwicklungsstudien oder Politikwissenschaft. Kenntnisse in qualitativen/ethnographischen Forschungsmethoden sind wünschenswert, und zusätzliche Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden sind willkommen. Idealerweise verfügen die Bewerbenden bereits über ausreichende Sprachkenntnisse in einer südasiatischen Sprache. Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil. Schliesslich sollten die Bewerber die Fähigkeit zu kritischer Auseinandersetzung mit sozialer Theorie, zu vergleichendem Denken und zu selbständigem Arbeiten sowie ein starkes Engagement für ihr Forschungsgebiet nachweisen.

Wir bieten Ihnen

Die Stellen sind zunächst auf drei Jahre befristet; eine Verlängerung um drei weitere Jahre ist möglich. Wir bieten Ihnen auch die umfangreiche akademische Infrastruktur der Abteilung für Indologie und des Asien-Orient-Institut (AOI), des grössten Zentrums für Forschung und Lehre zu Asien in der Schweiz. Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen Forscherinnen und Forschern auszutauschen, die sich mit dem modernen und klassischen Indien/Südasien befassen, sowie mit anderen Forscherinnen und Forschern der Abteilungen für Islamwissenschaft, Gender Studies, Japanologie und Chinastudien. Die Universität Zürich mit ihren acht Fakultäten bietet den Studierenden darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten, mit Forschenden aus anderen Disziplinen in Kontakt zu treten und an Gastvorlesungen von renommierten Referentinnen und Referenten teilzunehmen. Über die Universität hinaus ist Zürich eine attraktive internationale Stadt im Zentrum Europas mit einer lebendigen Kulturszene und einem vielfältigen Angebot an Outdoor-Aktivitäten.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem nicht alltäglichen, interessanten und gesellschaftlich relevanten Umfeld. Diversität und Inklusion sind uns ein wichtiges Anliegen.

Arbeitsort

Rämistrasse 59, 8001 Zürich

Stellenantritt

Die Stellen sind ab dem 1. Februar 2022 zu besetzen. Bewerbungen werden bis zum 20. Dezember 2021 entgegengenommen.

Die Bewerbung sollte aus einem einzigen PDF-Dokument bestehen, das Folgendes enthält:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Prof. Dr. Martin. Sollten wir weitere Unterlagen benötigen, werden wir uns mit den Bewerber*innen in Verbindung setzen.

Weitere Auskünfte